Archiv für September 2010

Lustig!

Btw – Filmtipp: „Man on the Moon“

Life is live!

Hallo!

Lange nicht mehr geschrieben … Aber ruhig ist es nicht geworden in der Zwischenzeit.

Zunächst einmal schönen Dank an all die feierlustigen Leute die den Gig vor typ:t.u.r.b.o. zu so einem großen Spaß gemacht haben! Gerne wieder!
Nach dem Gig waren wir echt geplättet (so ein bisschen Auftritt schlaucht dann doch irgendwie derbe …) aber glücklich.
Hier ein wunderbares Foto von einem wunderbaren Abend:

schönes foto

(Herzlichen Dank nochmal an den Fotografen! ;) )

Und es geht natürlich weiter. Am 09. Oktober spielen wir hier:

plakarrrt

Hier geht’s zur MySpace Seite der Veranstaltungsreihe
Und hier zur Seite von „Lustobjekt“ die dort auch spielen werden.

Wir hoffen sehr, dass es wieder so gut wird wie letztes Mal! Kommt alle: Es wird sich lohnen!!

Morgen!!! (Heute …)

08. 09.

Ick freu mir druff!

typ:t.u.r.b.o. und E123 im Haus III&70

Nachdem die letzten Tage so leicht scheiße angehaucht waren wirds auch echt Zeit, dass morgen DIE Megaparty steigt!

Ich kann meine Texte und treff manchmal die richtigen Töne, geprobt ist viel und hoffentlich genug, der Laptop lädt (eines Tages werden wir von MTDF mit den Tod gerissen) , der Zeitplan ist durchgeplant und ich bin schon uffjerecht, dabei ist doch noch ein Mal schlafen dazwischen … Bier hilft!

Nur eine Frage ist noch ungeklärt: Blümchentop von KiK zum Auftritt oder Club Mate T-Shirt?

Ich bin nicht entscheidungsfreudig …

Poetry Schlamm

Hallo!

War aufm Wutzrock gewesen. Boah, war das verregnet!
Überall Matsch und Schlamm und alles eklig und nass und immer kalt. Am Samstag mitunter Sonne, aber nie so richtig warm. Trotzdem war die Stimmung der Hit, super nette Leute im Camp und drumherum, habe Menschen mit Boot kennen gelernt und Menschen von ganz weit her die E123 kannten, alles sehr angenehme Begegnungen.
Bands waren jetzt größtenteils nicht sooo meins und bei Großstadtgeflüster begab es sich leider, dass der Schlamm so tief war, dass alle darin fest steckten und so richtig mobiles Tanzen nur schwer möglich war und wenn jemand es für nötig hielt, mit seinem Oberkörper hin und her zu wippen dann hatte das nach vorne hin fast einen Domino Effekt, denn es ist echt schwer, das Gleichgewicht zu halten wenn die Füße unbeweglich sind, glaubt mir.
Vor mir postierten sich irgendwann zwei Riesen (einer mit Stalingrad 43 Trainingsjacke, fand ich sympathisch, auch wenn die enorme Größe der beiden Herren mich einschüchterte) von denen der eine vermehrt aggressiv auf mich reagierte der ich in seine Richtung geschubst wurde. So wurde ich also von beiden Seiten hin und her gestoßen, von der einen mit deutlichem Ärger der irgendwie fehladressiert war. Mir wurde es dann zu doof, ich verließ die Menge und stellte mich etwas an den Rand.
War insgesamt nicht so geil der Auftritt, muss ich sagen. Mir haben Lieder gefehlt und andere wurden gespielt die ich jetzt nicht sooo pralle finde, aber vor allem ist irgendwie die Stimmung nicht so recht rüber gekommen. Blieb bei alten Leuten in Glitzerkostümen die merkwürdige Ansagen machen … Das fand ich schade, weil ich die Band auf Platte echt total abfeier.
Vielleicht wäre auch ein feierwilligeres/fähigeres Publikum schon hilfreich gewesen. Außer bei „Ich muss gar nix“ war mit mitsingen eher „gar nix“ und, wie gesagt, tanzen war auch mehr so n utopischer Wunsch …
Habe vorher noch Phrasenmäher und Nobelpenner gesehen. War beides cool, vor allem Nobelpenner fand ich richtig gut.
Außerdem so ’ne Balkanmusik-Band die plötzlich das Bo auf der Bühne hatte, der dann auch das übliche Lied zum besten gab:

Dit war echt schön!

Besonders super fand ich dann noch den Poetry Slam am Sonntag, da hatte ich viel Spaß.
Unter anderem durfte ich die Performance dieses Burschen hier genießen:

Übrigens mit genau dem Text. War sehr, sehr gut. Er hat gewonnen.

Das hat mein ohnehin großes Interesse für Poetry Slam mal wieder etwas aufflammen lassen und ich fand zum Beispiel diesen tollen Slammer mit diesem einfach wunderbaren Text:

Auch Andy Strauß‘ Sachen hab ich mir bei der Gelegenheit mal wieder zu Gemüte geführt, der ist immernoch einfach konkurrenzlos einzigartig mit dem was er tut.

Yeah!!!

Wen ja alle immer geil finden ist Sebastian23. Ich find den auch cool, oft ist er mir allerdings ein bisschen zu seicht, irgendwie. Aber was ich gestern gefunden hab ist ein total cooles Lied von ihm! Mich beeindruckt, dass er es schafft, seinen Humor den er in Texten so oft unter Beweis stellt auch in musikalische Sphären zu übersetzen (also nicht einfach nur nen witzigen Songtext schreibt sondern auch musikalisch witzige Ideen hat.)

Hab ich heute den ganzen Tag gespielt und gesungen! Bin ich begeistert von.

Yeah. Das mal als kleine Flut von tollen Sachen.

Bis bald.

08. 09.: E123&typ:t.u.r.b.o. im Haus III&70! Wird super!!